Kochkünste
1 Min. zum Lesen

Grüner Smoothie, der Rohkost Klassiker

Alina Fritzenwallner
Verfasst von

Leiden Sie an Unverträglichkeiten, haben Sie aus gesundheitlichen Gründen Ihre Ernährung angepasst oder möchten Sie sich vegan ernähren? Dann haben wir hier mit dem green Smoothie den ultimativen Rohkost Klassiker für Sie, der Ihnen die extra Power für den Alltag gibt. Ein Rezept von Alina Fritzwallner, Studentin des Majors Culinary Arts.

Weshalb Rohkost?

Indem die Lebensmittel nur auf maximal 42° C erhitzt werden, können zahlreiche Mikronährstoffe erhalten bleiben. Wie zum Beispiel empfindliche Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme. Ausserdem wirkt sich der höhere Anteil an Ballaststoffen bei der Rohkost-Ernährung positiv auf die Gesundheit aus. Denn die ballaststoffreiche Ernährung unterstützt die Verdauung und stärkt in der Folge das Immunsystem. Dies gibt Ihnen die extra Power für den stressigen Schulalltag.

Starten Sie jetzt Ihre Hotelmanagement-Karriere! Zwei top Abschlüsse in Hotelmanagement.

Die goldenen Regeln des grünen Smoothies

Doch bei der Zubereitung des Smoothie Klassikers sind einige Regeln zu beachten:

  • Es dürfen nur Gemüsesorten und Früchte verwendet werden, die oberhalb der Erde wachsen. Keine Wurzelgemüse, denn diese können zu Blähungen führen.
  • Der Grünanteil im Smoothie sollte alle drei Tage wechseln. Zum Selbstschutz der Pflanze enthält das Blattgrün eine kleine Menge Alkaloide, was bei häufigem Verzehr bei den Menschen zu Vergiftungserscheinungen führen kann.
  • Vor der Zugabe von Nüssen, Samen oder Getreide sollte man diese über Nacht in Wasser einweichen. Durch das Einweichen wird die Phytinsäure neutralisiert, welche ansonsten die Aufnahme lebenswichtiger Mineralien verhindert.
  • Langsam mit der Einführung von Smooties in Ihre Ernährung beginnen. Überfordern Sie die Verdauung nicht gleich mit der neuen Ernährungsweise und tasten Sie sich langsam an die neue Kost vor.

Das SSTH green Smoothie Rezept

Für die Zubereitung des SSTH Smoothie Klassikers mixen Sie folgende Zutaten sorgfältig zusammen:

  • Stangensellerie
  • Apfel
  • Orange
  • Petersilie
  • Banane: frisch aus dem Tiefkühler
  • Junger Spinat: für den Grünanteil
  • Pfefferminze
  • Aloe Vera: zur Beruhigung und Stärkung der Verdauungsorgane
  • Datteln: für eine natürliche Süsse
  • Kokoswasser: enthält viele gesunde Inhaltsstoffe
  • Eingeweichtes Quinoa: enthält essentielle Aminosäuren und Vitamine

En Guete!

Themen :
Verfasst von

EHL Passugg Alumni 2019

Haben Sie eine Geschichte zu erzählen? Wirken Sie bei EHL Insights mit!

Erfahren Sie mehr