Kochkünste
2 Min. zum Lesen

20 Dinge die du über Schokolade wissen solltest

EHL Insights
Verfasst von

Schokolade ist mehr als nur ein bekanntes Dessert. Sie wird weltweit konsumiert und ist heute Teil unserer täglichen Ernährung - zumindest in der Schweiz. Noch vor ein paar Jahrhunderten war die «Speise der Götter» ein sehr luxuriöses und einzigartiges Produkt.

 

Hier präsentieren wir dir 20 Fakten über Schokolade, von denen du wahrscheinlich noch nichts gehört hast.

Von der Herkunft bis zu den gesundheitlichen Vorteilen findest du alles über Schokolade. Der beliebte Nachtisch wird auch im Studienschwerpunkt Culinary Arts des HF Diploms genau unter die Lupe genommen und mit seinen süssen Eigenschaften experimentiert. Wenn du also ein oder eine Schokoladenliebhaber/in bist, solltest du jetzt unbedingt weiterlesen!

 

1. Kakao stammt aus Südamerika

Kakao stammt ursprünglich aus Südamerika, aber 2/3 der Produktion stammt heute von der Elfenbeinküste in Afrika.

 

2. Schokolade war früher ein Getränk

Die Schokolade wurde zuerst von den Mayas und den Azteken als Getränk bei Ritualen konsumiert. Als sie dann im 16. Jahrhundert nach Europa kam, war dieses sehr luxuriöse Getränk der Oberschicht vorbehalten.

 

3. Schweizer erfanden die Milchschokolade

Die Schweizer Schokoladenfabrik Cailler erfand 1875 die Milchschokolade. Dafür fügten sie der dunklen Schokolade bei der Zubereitung Milchpulver dazu.

 

4. Kakaobohnen werden fermentiert, getrocknet und geröstet

Die Kakaobohnen müssen fermentiert werden, damit sich die Aromen entwickeln können. Dann werden die Bohnen getrocknet und geröstet. Schliesslich wird die Schale, um die grobe Form der Schokolade herzustellen, entfernt. Daraus entsteht dann die Kakaomasse.

 

5. Eine Schokolade enthält 80 Kakaobohnen

Eine 100g-Schokoladentafel enthält etwa 80 Kakaobohnen!

 

6. Dunkle Schokolade ist die gesündeste

Die dunkle Schokolade (die mindestens 35 % Kakaotrockenmasse enthält) ist die gesündeste. Bei einem Anteil von bis zu 70 % zeigen sich bemerkenswerte gesundheitliche Vorteile, wie z.B. ein geringeres Risiko Herzkrankheiten zu entwickeln.

 

7. Weisse Schokolade ist keine richtige Schokolade

Weisse Schokolade wird oft nicht als Schokolade angesehen, da sie nur Kakaobutter, Zucker und Milch enthält.

 

8. Die Qualität hängt von den Bohnen ab

Die Qualität einer Tafel hängt hauptsächlich von den Bohnen ab. Die Art und Weise, wie sie fermentiert und geröstet werden, sowie die Tatsache, ob sie alle von einem Hersteller stammen oder nicht, unterscheiden eine ausgezeichnete Schokolade von einer mittel-wertigen.

 

9. Schokolade macht süchtig

Schokolade ist eines der am meisten süchtig machenden Lebensmittel, das ist wissenschaftlich bewiesen. Findest du das auch?

 

10. Schokolade macht glücklich

Das Serotonin in der Schokolade stimuliert das Gehirn, entspannt den Körper und führt zu einer Form von... Glück!

Studenten Ressourcen  Erlange zwei Top-Abschlüsse in Hospitality Management  Kombiniere ein HF-Diplom mit dem EHL Bachelor in International Hospitality  Management!  Entdecke die Ausbildung

11. Schokolade enthält Koffein

Eine Kakaobohne enthält etwa 0,2 % Koffein.

 

12. Schokolade gibt es in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen

Um den Geschmack einer Tafel aufzupumpen, fügen Schokoladenhersteller normalerweise Kaffee oder Nüsse hinzu. Aber noch viel mehr Produkte passen gut zu Schokolade: Hast du schon einmal einen Schokoriegel mit scharfem Pfeffer probiert?

 

13. Schokolade sollte nicht im Kühlschrank gelagert werden

Die beste Art, Schokolade zu lagern, ist ein trockener und kühler Ort. Eine Schokoladentafel sollte aber nicht in den Kühlschrank kommen.

 

14. Schokolade schmilzt bereits ab 30 Grad

Die Schokolade hat eine sehr niedrige Schmelztemperatur, die zwischen 30°C und 32°C liegt. Deshalb schmilzt sie langsam in unserem Mund.

15. Eine Schokolade entsteht innert wenigen Stunden

Nur wenige Stunden sind nötig, um aus der Rohschokolade das fertige Produkt zu machen, das im Laden verkauft werden soll. Danach kann die Tafel für einige Wochen gelagert werden.

 

16. Schokolade glänzt nicht immer

Die Schokoladentafel ist glänzend, wenn die Schokolade in einen Kunststoffbehälter gegossen wird.

 

17. Am Valentinstag wird am meisten Schokolade gegessen

Wusstest du, dass die umsatzstärkste Zeit des Schokoladenverkaufs weltweit nicht Ostern, sondern der Valentinstag ist?

 

18. Die Schweiz zählt zu den grössten Kakaokonsumenten

Die grössten Kakaokonsumenten der Welt sind Deutschland, die Schweiz und Belgien mit bis zu 11 kg Schokolade pro Jahr und pro Kopf.

 

19. Schokolade nimmt eine grosse Rolle im Welthandel ein

Schokolade nimmt einen grossen Platz im Welthandel ein: 3 Millionen Tonnen Kakao werden jedes Jahr gehandelt.

 

20. EHL Studierende lieben Milch- und Haselnussschokolade

Der Verkaufsschlager auf dem EHL Campus Lausanne ist unbestreitbar die Milch- und Haselnussschokoladentafel! Das mag mit unserer geografischen Lage zusammenhängen...

Verfasst von

Haben Sie eine Geschichte zu erzählen? Wirken Sie bei EHL Insights mit!

Erfahren Sie mehr