Studenten Ressourcen
5 Min. zum Lesen

Wissenswertes über Singapur

EHL Insights
Verfasst von

Die Kultur von Singapur

Die Landessprache Singapurs ist Malaiisch. Es gibt vier offizielle Sprachen in Singapur: Malaiisch, Englisch, Chinesisch und Tamil. Du wirst wahrscheinlich auch Singlish hören – ein Mischung aus Singapurs offiziellen Sprachen und Englisch. 75 % der Singapurer sind ethnisch chinesisch, meist aus der Hokkien- oder Teochew-Gemeinschaft. Schätzungsweise 6% der Singapurer sind Tamilen, die aus Südindien stammen, und etwa 15% sind malaiische Muslime. Damit bleiben 4% der Singapurer mit gemischter oder anderer Herkunft.

Die Flagge Singapurs ist rot-weiss mit einer Mondsichel und fünf Sternen. Die fünf Sterne symbolisieren fünf Ideale - Demokratie, Frieden, Fortschritt, Gerechtigkeit und Gleichheit - während der Mond eine aufstrebende Nation symbolisiert (wurde 1965 gegründet). Das Weiss signalisiert Reinheit, während das Rot für die Gleichheit der Menschen steht.

Die Singapurer sind sehr höflich und dafür gibt es einen guten Grund: Die Regierung lehrte Manieren im Rahmen der Nationalen Höflichkeitskampagne. Während die Höflichkeitskampagne seit den 1970er Jahren läuft, wurde sie 2001 umbenannt und ist nun besser bekannt als Singapore Kindness Movement.

Männliche Singapurer müssen für 1-2 Jahre im Militär dienen.

Singapur gehört zu den Ländern mit der geringsten Pressefreiheit und liegt laut der Umfrage von Reporter ohne Grenzen auf Platz 158 von 180 Ländern (2020).

Singapur hat ein einzigartiges nationales Symbol: ein halb Löwe, halb Fisch Kreatur bekannt als der Merlion. Sie finden Merlion-Statuen in ganz Singapur.

Die Schweiz und Singapur sind aufgrund der Lebensqualität für Expats die 2 Top-Länder der Welt. Nach einigen Schätzungen leben in Singapur etwa 1,5 Millionen Expats. Die Expat-Bevölkerung des Landes teilt sich ungefähr 50:50 auf zwischen Firmenangestellten und Arbeitern, die als Hausangestellte oder Bauarbeiter tätig sind. Die Expats geniessen auch die weitreichenden öffentlichen Dienstleistungen, das niedrige Steuersystem, fast keine Korruption und das hohe Wettbewerbsniveau (Singapur liegt an dritter Stelle, gleich hinter der Schweiz).

Singapur hat seine eigene, einzigartige Art, Feng Shui zu ehren: die Türme in der Suntec City-Siedlung haben die Form einer Handfläche, was ein günstiges Feng Shui-Symbol ist. Suntec City beherbergt auch den grössten Brunnen der Welt, der als "Fountain of Wealth" bekannt ist. Zum Zeitpunkt seines Baus kostete der Brunnen 6 Millionen Dollar.

 

Singapurs Wirtschaft

Der Premierminister von Singapur übertrifft mit einem Jahresgehalt von 1,7 Millionen Dollar den Präsidenten der Vereinigten Staaten (und viele andere führende Persönlichkeiten der Welt) um ein Vier- oder Fünffaches. Der Schweizer Bundesratspräsident verdient dagegen rund 500'000 Dollar.

Singapur ist offen für Geschäftsbeziehungen. Von 2006 bis 2016 stand das winzige Land an der Spitze des Weltbank-Indexes der Länder, mit denen man am leichtesten Geschäfte machen kann. Die Zeiten haben sich geändert und das unwahrscheinliche Neuseeland ist nun das einfachste Land, mit dem man Geschäfte machen kann. Singapur rangiert an zweiter Stelle gefolgt von Dänemark.

Wer will Millionär werden? Das ist etwas, worüber sich jeder sechste Singapurer keine Gedanken machen muss, denn er hat bereits ein Vermögen von über 1 Million Dollar!

Angesichts all dieser Wirtschaftsdaten überrascht es dich vielleicht nicht, dass Singapur zu den teuersten Städten der Welt gehört. Für 2019 teilt sich Singapur den Spitzenplatz mit Hongkong und Paris - eine zweifelhafte Ehre.

Singapurs Nationalhymne könnte in deiner Brieftasche sein. Sie ist in winziger Schrift auf der Rückseite des 1'000-Dollar-Scheins gedruckt.


Singapurs Essen

In einem Hawker Center kannst du ein Michelin-Stern-Menü mit Hühnchen und Reis für nur 2 Dollar geniessen. Singapurs Hawker Center bieten einige der besten Gerichte des Landes und haben das Interesse von Starköchen wie Gordon Ramsay auf sich gezogen.

All das leckere Essen, das du isst, muss irgendwoher kommen. Nur 7% der Lebensmittel, die in Singapur gegessen werden, werden lokal angebaut. Es gibt Farmen in Kranji, im Norden von Singapur, sowie auf den Dächern von Eigentumswohnungen und Einkaufszentren.

Der Singapore Sling ist ein altmodischer Bar-Favorit. Der Cocktail, der mit Gin, Cointreau, Dom Benedictine, Cherry Brandy, Angostura Bitters, Ananassaft, Grenadine und Limetten zubereitet wird, wurde erstmals 1915 im berühmten Raffles Hotel serviert.

Lust auf eine Umarmung? Dann geh zur National University of Singapore, wo du dir eine Cola aus dem ersten "Hug Me"-Coca-Cola-Automaten der Welt holen kannst.

Schätzungen zufolge werden in Singapur jeden Tag zwei Restaurants eröffnet - so sehr lieben es die Singapurer zu essen. Die traurige Realität ist, dass innert fünf Jahren 40 % dieser Restaurants wieder schliessen müssen!

EHL Campus Passugg  Entdecken Sie unsere deutschen Programme  Starten Sie jetzt Ihre Management-Karriere in der Hotellerie und Gastronomie!  Entdecken

Singapurs Geographie

Die Fläche Singapurs beträgt etwas mehr als 719 km2, was die Nation zum 20. kleinsten Land macht, das es gibt.

Hast du dich jemals gefragt, warum sowohl das Land als auch die Stadt als Singapur bekannt ist? Die Insel ist einer von nur drei Stadtstaaten. Die anderen beiden sind Vatikanstadt und Monaco.

Während seine Landmasse klein ist, hat Singapur über 3.000 Kilometer Strassen. Wenn du die Strassen von einem Ende zum anderen abwickeln könntest, würden sie dich von Singapur bis nach Hongkong führen.

Singapur setzt ein Höhenlimit für seine Gebäude, das bei 280 Metern liegt. Bis heute gibt es drei Gebäude, die genau 280 Meter Höhe erreichen. Die Höhenbegrenzung für Gebäude ergibt sich aus der Tatsache, dass die Militärbasis in der Nähe des Geschäftsviertels liegt, da Singapur ein kleines Land ist. Für die Sicherheit der Militärflugzeuge dürfen die Gebäude nicht zu hoch sein.

Singapurs Wolkenkratzer sind über 100 Meter höher als der höchste natürliche Punkt des Landes. Der so genannte Highpoint, der Bukit Timah Hill, ist nur 164 Meter hoch. Zusammen mit dem Bukit Timah Hill bietet das Bukit Timah Nature Reserve eine unglaubliche Vielfalt an Flora. Auf einem Hektar des Naturschutzgebietes findest du mehr Baumarten als in ganz Nordamerika.

Eine gemeinsame Studie des Massachusetts Institute of Technology und des Weltwirtschaftsforums hat Singapur als die grünste Stadt ausgezeichnet: 30% der Stadt sind grün, was auf die Liebe der Singapurer zu Gärten und anderen Grünflächen zurückzuführen ist. Wundere dich nicht, wenn du mitten in der Stadt wilde Tiere wie Warane oder Schlangen siehst. Vielleicht liegt es an all den Grünflächen. Singapur ist nach Monaco die am zweitdichtesten besiedelte Nation.

Singapur wächst. Seit der Ankunft der Briten im Jahr 1822 hat die Insel immer wieder Land vom Meer zurückgewonnen. Einigen Schätzungen zufolge waren bis zu 25 % der heutigen Landmasse Singapurs bei der Unabhängigkeit noch nicht vorhanden. Warum der Bedarf an so viel Land? Das Wachstum von Industrie und Bevölkerung. Das Marina Bay Sands Hotel ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Singapur, und es wurde komplett auf zurückgewonnenem Land gebaut.

Für Singapur bedeuten die Landgewinnungsbemühungen einen Kampf mit dem Meer, ein Schicksal, das andere tief liegende Nationen wie Tuvalu oder Nauru ereilt.

Sie denken, Singapur sei eine einzige Insel? Das Gegenteil ist der Fall: Es gibt tatsächlich 63 Inseln, von denen viele unbewohnt sind.


Singapurs Sport

Die Singapurer könnten einen Weltrekord im Gehen aufstellen, mit einer durchschnittlichen Gehgeschwindigkeit von 6,15 km/h.

Das Nationalstadion von Singapur wird bei Regen nicht geschlossen. Das Stadion verfügt über ein riesiges Vordach, das 55.000 Fans vor schlechtem Wetter schützen kann, und eine grosse, einziehbare Kuppel - die mit 312 Metern die grösste der Welt ist.

Singapur hat erst 2016 in Rio eine olympische Goldmedaille gewonnen, als ein 21-jähriger Schwimmer Gold im 100-Meter-Schmetterling gewann.


Singapurs Tiere

Der erste Nachtzoo seiner Art befindet sich in Singapur. Der Zoo heisst Night Safari und ist jeden Tag von 19:00 Uhr bis Mitternacht geöffnet. Bei einem nächtlichen Besuch können Sie nachtaktive Tiere wie den asiatischen Elefanten, das Schuppentier, den malaysischen Tapir, den Wolkenleoparden und die Fischkatze beobachten.

Die grösste Fledermaus der Welt, die eine Flügelspannweite von 1,5 Metern hat, befindet sich auf einer Insel vor der Küste.


Singapurs Unterhaltung

Seit 2008 findet in Singapur jedes Jahr ein Formel 1 Grand Prix statt, der die einzigartige Auszeichnung hat, das erste Formel 1 Nachtrennen überhaupt zu sein. Konzerte und andere Unterhaltungsangebote stimmen auf das aufregende Rennen ein, bei dem sich die Autos durch das Stadtviertel Marina Bay schlängeln.

Das ganze Land geht in den Ausverkauf für den Great Singapore Sale, der jährlich im Juni stattfindet. Die Veranstaltung, die von der Singapore Retailers Association organisiert wird, wurde entwickelt, um den Tourismus in der Region zu fördern.

Für Feinschmecker lohnt sich ein Besuch im Juli, wenn das jährliche Singapore Food Festival abgehalten wird. Die Festivalbesucher schlemmen sowohl mod-sin oder moderne singapurische Speisen als auch traditionelle Gerichte.

Singapur beherbergt den höchsten Indoor-Wasserfall, der sich im Gewächshaus Gardens by the Bay befindet. Neben dem 35 Meter hohen Wasserfall findet man hier auch einheimische Flora aus dem tropischen Hochland.

Die Singapore Botanic Gardens gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Gärten sind der dritte botanische Garten und der erste tropische Garten überhaupt, der in die Liste der UNESCO aufgenommen wurde.


Singapurs Weltrekorde

Verbringe auf deinem Weg ins Land oder aus dem Land einige Zeit im Flughafen. Der Changi Airport hat seit fast 30 Jahren den Preis für den besten Flughafen Asiens gewonnen. Das Land belegte ausserdem sieben Jahre in Folge den ersten Platz bei den World Airport Awards und hat in der 20-jährigen Geschichte der World Airport Awards zehnmal den Preis gewonnen.

Ein Guinness-Rekord für die längste menschliche Dominokette wurde im Jahr 2000 aufgestellt, als 9.234 einheimische Studenten in einer Domino-Formation standen.

Singapur stellte einen Rekord für das grösste "Pass-the-Parcel"-Spiel auf, bei dem 3.918 Schüler Verpackungen von einem 1,5 mal 1,5 mal 0,5 Meter großen Paket entfernten. Insgesamt wurden 2.200 Verpackungen aus dem Paket entfernt.

Singapur stellte 2002 auch einen Rekord im Line Dance auf, als 11.967 Menschen an einem Line Dance teilnahmen.

Singapurs fleissige Studenten bildeten eine Kette aus Münzen, die einen positiven Satz zum Thema "Niemals aufgeben" buchstabierten, um einen weiteren einfallsreichen Weltrekord für die längste Münzkette zu schaffen, der bei 199,8 Metern lag.

Die jüngste Person, die jemals die GCE 'O' Level Chemieprüfung bestanden hat, war ein 7-jähriger Singapurer.

Die Einwohner Singapurs haben eine der höchsten Lebenserwartungen in Asien, mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 84 Jahren.

Verfasst von

Haben Sie eine Geschichte zu erzählen? Wirken Sie bei EHL Insights mit!

Erfahren Sie mehr
Lesen Sie weiter