Studenten Ressourcen
2 Min. zum Lesen

Lebenslauf optimieren und personalisieren

EHL Insights
Verfasst von

Der Lebenslauf (Curriculum Vitae) dient dazu, einen Interviewtermin zu erhalten. Dein Lebenslauf vermittelt dein professionelles Image und ist somit dein wichtigstes Verkaufsargument. Es lohnt sich, sich genügend Zeit zu nehmen, um ihn gründlich und methodisch vorzubereiten, da der Lebenslauf deinen Mehrwert definiert.

Im Allgemeinen wendet ein Personalvermittler ca. 30 Sekunden für die erste Lesung deines Lebenslaufs auf. Wenn er deinen CV interessant findet, dann wird er einige zusätzliche Minuten damit verbringen, ihn genauer zu lesen, sonst wird deine Bewerbung verworfen. Deshalb muss dein Lebenslauf prägnant und aussagekräftig sein!

Schreibstil

  • Dein Lebenslauf sollte prägnant und klar (maximal ein oder zwei Seiten) und angenehm zu lesen sein.
  • Füge relevante Informationen hinzu, vermeide aber einen Wortschwall.

Starten Sie jetzt Ihre Management-Karriere in der Hotellerie und Gastronomie!

Struktur

1. Überschrift und Persönliche Informationen

  • Schreibe nicht "Lebenslauf" als Titel
  • Vor- und NACHNAME zentriert oben auf der Seite
  • Adresse, Telefonnummer und E-Mail
  • Staatsangehörigkeit und Arbeitserlaubnis
  • Geburtsdatum
  • Familienstand
  • Führerschein (optional)
  • Foto (nicht verpflichtend, aber in der Regel erwartet, ausser in US/Kanada)

2. Ziele

Diese Zeile gibt an, was du suchst und was du in das Unternehmen einbringen kannst. Mit anderen Worten, es indiziert dein eigentliches Ziel und sollte mit der Hauptbotschaft deines Motivationsschreibens übereinstimmen.

  • Bei der Suche nach einem Praktikum wird eine Zeile zu deinen Zielen empfohlen, da sie einem Arbeitgeber hilft, die Bewerbung einzugrenzen. Sie sollte die Abteilung, für die du dich interessierst, sowie die verfügbaren Termine, beinhalten.
  • Für Absolventen ist eine Zeile zu den Zielen optional, kann aber hinzugefügt werden, um den Leser auf einen Blick auf über die Erfahrungen und Zukunftspläne zu orientieren. Die Angaben sollten sehr präzise sein und mit der Hauptbotschaft deines Motivationsschreibens übereinstimmen.

3. Ausbildung

Erstelle eine Liste in chronologischer Reihenfolge beginnend mit der aktuellsten Schulausbildung. Es besteht keine Notwendigkeit, diese bis auf die Grundschule zurück aufzulisten.

Gib den Namen des Diploms oder Abschlusses und das Jahr, in dem es verliehen wurde, an. Achte darauf, dass du die offiziellen Begriffe, d.h. in der vergebenen Sprache, sowie eine Erklärung der Einstufung in Klammern in Englisch verwendest.

4. Berufserfahrung

Deine Berufserfahrung umfasst nicht nur deine fachlichen Kompetenzen, sondern auch deine Soft Skills.

Du musst die folgenden Fakten erwähnen, angefangen bei den aktuellsten:

  • Datum der Stelle/Praktikum
  • Name der Firma, Stadt, Land
  • Angaben zu deinen Verantwortlichkeiten

Tipp: Wenn du mehrere Praktika absolviert hast, ist es am besten, diese nach Fachgebieten zu gruppieren, wie z. B. Praktika in Service, Küche oder im Sales.

5. Ausserschulische oder zusätzliche Aktivitäten

Erwähne alle Verantwortlichkeiten oder spezifischen Aufgaben, die du hattest, die relevante Informationen über deine beruflichen und persönlichen Kompetenzen sowie deine zwischenmenschlichen Fähigkeiten liefern.

Zögere daher nicht, die Namen der Gremien und Organisationen, in denen du Mitglied bist/warst, sowie die Art der Aufgaben und Verantwortlichkeiten, die du hast/hattest, anzugeben.

6. Sprachen

Liste die Sprachen, die du sprichst, zusammen mit deinem Sprachniveau auf, wie im folgenden Beispiel:

  • Deutsch: Muttersprache
  • Englisch: fliessend schriftlich und mündlich
  • Französisch: Fortgeschritten in Wort und Schrift
  • Spanisch: Grundkenntnisse in Wort und Schrift
  • Italienisch: Anfänger

Tipp: Du kannst die entsprechende Stufe und Beschreibung aus dem gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen hinzufügen (z. B. Cambridge B1, B2).

7. Computerkenntnisse

Nenne die Standard- und spezifischen Programme, die du verwenden kannst: Microsoft Office (Word, Excel, Access und Power Point); Fidelio, Opéra, Micros etc.

8. Hobbys und persönliche Interessen

Deine persönlichen Interessen sind wichtig, wenn sie Aspekte der Persönlichkeit wie Aufgeschlossenheit, Grosszügigkeit und Engagement vermitteln. Sie können auch Informationen zu Führungsqualitäten und -verantwortlichkeiten geben.

Dieser Artikel wurde erstmals im EHL Blog veröffentlicht.

Verfasst von

Haben Sie eine Geschichte zu erzählen? Wirken Sie bei EHL Insights mit!

Erfahren Sie mehr