Hospitality Branche
6 Min. zum Lesen

Top 11 Hospitality-Branchen Trends und Innovationen im Jahr 2023

Tatyana Tsukanova
Verfasst von

Das Jahr 2022 ist abgeschlossen und wir sind uns alle einig, dass es für die Hospitality-Branche wieder einmal eine Achterbahnfahrt war. Anstatt zurückzublicken wollen wir uns aber aufs Jahr 2023 fokussieren und vorausschauen, welche Trends im neuen Jahr die Hospitality-Branche beeinflussen werden. Wir haben acht dominierende Trends und drei Innovationsquellen zusammengefasst, die wir im Jahr 2023 nicht ignorieren können.

Diese 8 Trends werden die Hospitality-Branche im Jahr 2023 dominieren

Trends innerhalb von Trends


1.    Wechselkurse mit starken Auswirkungen auf Reisen und Tourismus

Im Dezember 2022 hat der US-Dollar einen günstigen Wechselkurs gegenüber vielen anderen Währungen, was internationale Reisen für US-Bürger erschwinglicher macht. So haben die US Amerikaner beispielsweise in Europa mehr Kaufkraft als je zuvor seit Anfang der 1980er Jahre, da der Dollar und der Euro fast die Parität erreicht haben. Infolgedessen wählen erfahrene Reisende ihre Reiseziele auf der Grundlage des günstigsten Wechselkurses aus. Aufgrund der aktuellen internationalen Lage wird sich dieser Trend im nächsten Jahr wahrscheinlich noch verstärken.


2.    Individuelle Reiseausgaben werden im nächsten Jahr steigen

Die Bereitschaft, mehr Geld für Urlaub und Erlebnisse zu zahlen, wird voraussichtlich steigen. Eine von Booking.com durchgeführte Umfrage ergab, dass "fast die Hälfte (49 %) angeben, dass sie vorhaben, im Urlaub mehr Geld auszugeben, um den Mangel an Reisen in den letzten Jahren auszugleichen. Während 43 % vorhaben, verschwenderisch auszugeben, um sicherzustellen, dass sie ihre Reise maximieren und jedes Erlebnis es wert ist". 

In einer von Expedia.com durchgeführten Studie gab ein Grossteil der Befragten (43 %) an, dass ihr Reisebudget in diesem Jahr grösser sein wird als im letzten Jahr".


3.    Workation & Bleisure: Die Grenze zwischen Arbeit und Reisen wird immer mehr verschwimmen

Die Zahl der digitalen Nomaden wird zunehmen, zumal einige Unternehmen wie Spotify eine Politik des "Arbeitens von überall auf der Welt" eingeführt haben.

Für manche Menschen ist das digitale Nomadentum jedoch zu extrem, und es zeichnet sich eine nuanciertere Variante ab: "Hush"-Reisen. Diese Lösung ist im Vergleich zur üblichen Dauer des Aufenthalts eines digitalen Nomaden eher vorübergehend und dauert in der Regel weniger als einen Monat. Dennoch können die Reisenden mehr Zeit damit verbringen, ein Ziel zu entdecken, während sie bei Bedarf arbeiten.

Es wird erwartet, dass die Hospitality-Branche auch mehr Bleisure-Reisen erleben wird, eine Mischung aus Geschäfts- und Freizeitreisen, bei denen ein typischer Angestellter von Montag bis Donnerstag aus geschäftlichen Gründen reist und dann seine Reise für einen Mini-Urlaub verlängert, oft mit seinem Ehepartner oder seiner Familie im Schlepptau.


4.    Nachhaltiges Reisen ist keine Nische mehr

Ob es nun "nachhaltiges Reisen", "umweltfreundliches Reisen" oder "Öko-Reisen" heisst, immer mehr Reisende achten auf die Umweltauswirkungen ihres Urlaubs. In der Tat hat die YouGov Travel and Tourism Practice herausgefunden, dass 44 % der US-Verbraucher versuchen, Einkäufe (einschliesslich Reisen) bei sozial und ökologisch bewussten Unternehmen zu tätigen. Dieser Trend wird auch durch Studien von Booking.com und Expedia.com bestätigt.

Darüber hinaus ist eine neue Art des ökologischen Reisens auf dem Vormarsch, das regenerative Reisen, das darauf abzielt, Reisen anzubieten, die eine positive Nettoauswirkung haben und die Nachhaltigkeit auf eine neue Ebene bringen.

Spa Management  Sie träumen davon Spa-Manager zu werden?  In der Vertiefung Spa Management, welche Bestandteil unseres HF-Diploms ist,  lernen Sie alles über den täglichen Betrieb von Spa's und die Leitung von  dessen Teams.  Interessiert? Dann erfahren Sie hier mehr.


5.    Verbesserung des Reiseerlebnisses durch Digitalisierung

Die Digitalisierung von touristischen Dienstleistungen wird im Jahr 2023 weiter zunehmen und den Reisenden ein intensiveres Erlebnis bieten. Funktionen wie die Möglichkeit, Reiseziele während des Buchungsvorgangs virtuell zu erkunden, werden hinzukommen. Beispiele für zukünftige verbesserte Reiseerlebnisse werden auch von Unterhaltungsunternehmen wie Walt Disney Co. unterstützt, die daran arbeiten, eine reale Fahrt in einem Themenpark zu entwickeln, die eine parallele 3D-Erfahrung in einer virtuellen Welt beinhaltet.


6.    Reisen mit dem Zug ist ein Dauerbrenner

Immer mehr Reisende bevorzugen den Zug, da er in der Regel ruhiger ist als die überfüllten Flughäfen und um die steigenden Flugkosten zu vermeiden, mit denen viele während der Pandemie zu kämpfen hatten. Ausserdem werden viele Bahnstrecken wieder neu in Betrieb genommen und restauriert, was das Reisen mit dem Zug angenehmer macht. Europa scheint bei diesem Trend mit der jüngsten Einführung von Nachtzügen eine Vorreiterrolle zu spielen. Während der Hauptzweck einer Zugfahrt in der Regel darin besteht, von A nach B zu gelangen, bieten Bahnbetriebe auch Dienstleistungen an, die den Zug zu einem Reiseziel machen, indem sie beispielsweise kulinarische Erlebnisse oder Themenzüge anbieten.


7.    Reiseziele, die im Jahr 2023 im Trend liegen werden

Forbes hat die 23 besten Reiseziele für das Jahr 2023 aufgelistet. Da Städte im Laufe der Zeit an Attraktivität gewinnen oder verlieren können, nannte Expedia.com die fünf besten Kulturstädte für das nächste Jahr: Edinburgh, Lissabon, Tokio, Dublin und New York.


8.    Reisende tauchen in die Kultur ein - weniger Alkohol und mehr lokale Lebensmittel

Die Reisenden sind heute bereit, mehr zero-proof Cocktails (alkoholfreie Cocktails) zu trinken, geniessen aber dennoch das ausgefallene Aussehen und den Geschmack eines normalen Cocktails. Ausserdem möchten sie die Möglichkeit haben, "Zero-Kilometer-Lebensmittel" zu essen, denn "die Gäste suchen zunehmend nach einer Verbindung zu dem Land, aus dem die Produkte stammen, und die Nachfrage nach Besuchen von Bauernhöfen oder einem "Landwirtschafts"-Erlebnis ist exponentiell gestiegen." - Michael Young, Resortmanager im Timbers Kauai at Hokuala auf Hawaii.

Train-travel

Behalten Sie diese Trends im Hinterkopf, um Ihr Unternehmen optimal auf das Jahr 2023 einzustellen. 


Innovation

Innovationen die wir ins Jahr 2023 mitnehmen werden


Einige globale Veränderungen und Trends können für Akteure in der Hospitality-Branche schmerzhaft sein, aber sie bieten auch Chancen, die Einführung neuer Technologien zu beschleunigen und die sich ständig ändernden Kundenbedürfnisse zu befriedigen.


9.    Digital normal

Die Digitalisierung scheint eine "einfache" Innovation zu sein. Hotels ersetzen ihre alten Systeme durch neue, um die betriebliche Effizienz zu verbessern und die Automatisierung voranzutreiben. Zusätzlich wird dadurch den Mitarbeitenden die Möglichkeit geben, sich auf das zu konzentrieren, was einen Mehrwert schafft, anstatt Routineaufgaben zu erledigen, die viel Zeit in Anspruch nehmen. Zweifellos ermöglicht dies den Unternehmen, sich auf eine papierlose Zukunft zuzubewegen und zur Nachhaltigkeit beizutragen.

Darüber hinaus setzen Branchenführer grosse Hoffnungen in die Auswirkungen der digitalen Transformation und erwarten, dass internationale Transaktions- und Verbraucherdaten ihre Abläufe verbessern. 
Zusätzlich halten auch NFTs (non-fungible tokens - digitale Vermögenswerte mit einem einzigartigen Wert) in der Hospitality-Branche Einzug. Marriott International war eines der ersten Hotels, das in diese Welt eingestiegen ist. Darüber hinaus bieten einige Hotels bereits die Möglichkeit, ein Zimmer mit NFTs zu buchen, die so genannten "NFT-Zimmerpakete", und es wird erwartet, dass dieser Service in Zukunft noch beliebter wird.


10.    KI ebnet den Weg

Die KI-Technologien (künstliche Intelligenz) machen einen gewaltigen Sprung nach vorn. Wir sehen bereits bedeutende Durchbrüche, und es werden noch mehr kommen. In der globalen Hospitality-Branche können diese Innovationen viele Probleme lösen oder minimieren, wie z. B. den Personalmangel und die Einführung von Automatisierung und Selbstbedienung im Kundenservice, die schnell, kosteneffizient und präzise sein werden.

Der Einsatz von Robotern im Kundenservice ist nicht "futuristisch", sondern gehört bereits zur Normalität. Smarte Hotels mit einer Kombination aus künstlicher Intelligenz, AR (Augmented Reality), VR (Virtual Reality) und deren Vernetzungen sollen den Kundenservice personalisieren und die Kunden zu loyaleren und wiederkehrenden Gästen machen. 

Zusätzlich wird die Nutzung von «digital twins» und die Macht des Metaverse mehr bewirken, als man jetzt vielleicht noch annimmt.


11.    Nachhaltigkeit als Priorität

Die Weiterentwicklung hin zur Nachhaltigkeit ist die wichtigste Veränderung der Hospitality-Branche im Jahr 2023 bei allen vorherrschenden Trends. Sie wird grosse Investitionen nach sich ziehen, und es wird erwartet, dass die Hospitality-Branche in all seinen Aktivitäten nachhaltigere Lösungen entwickelt und einsetzt. 
Globale Hotelketten führen verschiedene Programme und Initiativen ein. Darüber hinaus sammeln sie auch Daten über ihre Umweltauswirkungen, um ihren CO2-Fussabdruck zu berechnen. Wenn 4/5 der Reisenden Nachhaltigkeit als wichtigen Faktor angeben, ist es nicht überraschend, dass sich dies auf ihre Kaufentscheidungen auswirkt. Infolgedessen ist es für Hotels unerlässlich geworden, auf umweltfreundliche Prozesse und Dienstleistungen umzustellen und sicherzustellen, dass diese Initiativen für ihre Kunden sichtbar sind.

Sustainable-Future

Wie oben bereits erwähnt, sind Züge zum Reise-Trend geworden. Apps wie Trainline, die einen "One-Stop-Shop» für Zug- und Busreisen bieten, scheinen immer beliebter zu werden und bieten eine einfache Möglichkeit, eine Reise mit geringem CO2-Ausstoss zu planen. Wenn Sie wissen möchten, wie sich Transport und Mobilität in der Hospitality-Branche entwickeln, werfen Sie einen Blick auf unsere monatliche Zusammenfassung zu diesem Thema.

Interessieren Sie sich für Innovationen im Bereich der Nachhaltigkeit? Dann sollten Sie nach allem Ausschau halten, was mit "zero" zu tun hat: zero-proof Cocktails, zero-Kilometer Lebensmittel, zero-waste Restaurant, net-zero-Nahrungsmittelsysteme, Zero-Touch bei der Service-Automatisierung und so weiter.
Generell betonen Experten, dass die Verwendung von nachhaltigem Wasserstoff im Verkehr, der Verzehr von Bohnen und die Verwendung von Bambus für den Bau von erschwinglichen Häusern entscheidende innovative Ansätze sind, um Fortschritte bei den UN-SDGs zu erzielen.

Wir haben viel über Nachhaltigkeit in Bezug auf die Verringerung der ökologischen Auswirkungen gesprochen, aber wir dürfen nicht vergessen, dass Unternehmen auch finanziell nachhaltig sein müssen. Die derzeitige Rezession wirkt sich negativ auf die Hoteliers aus und zwingt sie dazu, neue Wege zu finden, um das Unternehmen finanziell nachhaltig zu halten, z. B. durch eine Verkleinerung des "Angebots" bei gleichbleibenden Preisen.


Inspiration

Suchen Sie noch zusätzliche Insprationsquellen für die Trends im Jahr 2023? Hier sind unsere Tipps für Sie:

Lesen Sie…

  • Möchten Sie die unerwartetsten Reisetrends des Jahres 2023 sehen? Werfen Sie einen Blick auf diesen Bericht. Interessieren Sie sich für die Trends bei Business Events? Neun davon werden hier erläutert, darunter auch die Entwicklung von Eventplanern zu Zeitgestaltern. Darüber hinaus bieten die Experten von McKinsey eine Reihe spezieller Einblicke in die Zukunft - "The next normal" - über die Zukunft von Raum, Unterhaltung, Essen, Wellness, Shopping, Autokauf, Mode und mehr.

  • Die Financial Times hat eine fantastische Arbeit geleistet, indem sie die besten Bücher des Jahres zu den Themen Wirtschaft, Umwelt, Essen und Trinken, Wissenschaft, Reisen, Wirtschaft, Gesundheit und Wohlbefinden aufgelistet hat.

  • Der Klimawandel ist ein grosses Thema. Auf dem UN Climate Change Global Innovation HUB können Sie leicht auf eine Vielzahl von Informationen zugreifen.


Und schauen & hören Sie…

Wir werden auch weiterhin den Finger am Puls der Trends und Veränderungen in unserer Welt haben. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg im Jahr 2023! Wir werden Sie weiterhin zu positivem Wandel, Innovation und mehr Nachhaltigkeit anregen, sowohl im Leben als auch in der Wirtschaft.

 
Verfasst von

Research Associate at EHL Hospitality Business School

Lionel Saul
Written by
Lionel Saul

Research Assistant at EHL Hospitality Business School

Haben Sie eine Geschichte zu erzählen? Wirken Sie bei EHL Insights mit!

Erfahren Sie mehr

Broschüre

Möchten Sie Hotelmanagement studieren?

Laden Sie die Broschüre herunter und lernen Sie, wie sie mit dem praxisorientierten Studium gleich zwei anerkannte Abschlüsse in der Hotellerie erreichen können.