Hospitality Branche
2 Min. zum Lesen

Welches sind die grössten Hotelketten der Welt?

EHL Insights
Verfasst von

Die grössten Hotelketten der Welt müssen etwas richtig machen. Für die Hospitality Management Studenten bieten die grossen Hotelketten Potenzial für interessante Fallstudien über Kundenservice, Marketing, Loyalität und natürlich die Prinzipien der Gastfreundschaft und abwechslungsreiche Praktikumsplätze an.

Erfahren Sie, welche globalen Hotelketten die grössten sind und wie sie ihre treuen Gäste anziehen und halten.

Marriott

Die in den USA ansässige Hotelkette ist seit ihrer Fusion mit Starwood Hotels and Resorts im Jahr 2016 die grösste der Welt. Marriott ist weltweit in 110 Ländern vertreten, wo es über 5.700 Hotels gibt, die sich auf 30 Marken aufteilen, darunter die Marke Sheraton, die der drittgrösste Umsatzträger im Portfolio des Unternehmens ist.

Marriott hat seinen Hauptsitz in Washington D.C., wo die Marke bereits 1927 mit einem Motorhotel oder Motel und einem Root Beer-Stand eingeführt wurde. Heute liegt der Jahresumsatz von Marriott bei über 14,5 Milliarden Dollar.

Die führende Hotelmarke kündigte vor kurzem eine Neugestaltung ihrer Sheraton-Immobilien an, bei der der Schwerpunkt auf offenem Design und Gemeinschaftsräumen innerhalb des Hotels durch Merkmale wie grosse gemeinsam genutzte Schreibtische mit drahtloser Ladefunktion liegt. Die neuen Sheratons werden auch schalldichte Zimmer in Schrankgrösse anbieten, die für Geschäftsreisende gedacht sind, die einen geräuscharmen Arbeitsplatz benötigen.

Als Hotelkette ist Marriott stolz auf ihre Gastfreundschaft und ihren Luxus - Werte, die für eine besondere demografische Gruppe sprechen. Die Marke kümmert sich auch um soziale Fragen, von Vielfalt und Gemeinschaftsentwicklung bis hin zu Nachhaltigkeit und der Beseitigung von Armut.

Hilton

Die US-amerikanische Hotelkette Hilton, die nach ihrem Gründer Conrad Hilton benannt ist, liegt um ein Haar hinter Marriott zurück. Die globale Hotelmarke ist in über 100 Ländern mit rund 5.000 Hotels vertreten, darunter Hilton, Astoria und DoubleTree.

Wie Marriott ist auch Hilton nach seinem Gründer Conrad Hilton benannt, der 1919 in der Hotelbranche begann. Während sich viele der Hilton-Hotels auf Luxus und Lifestyle mit Annehmlichkeiten konzentrieren, die den Jetset ansprechen, finden Geschäftsreisende Hiltons auch in Grossstädten, in der Nähe von Flughäfen und Kongresszentren. Die Hotelkette konzentriert sich auf die Expansion in den baltischen Staaten und Asien, mit neuen Objekten in Burma, Bangladesch, Serbien und Estland.

Das Unternehmen verfügt über einen Jahresumsatz von über 11 Milliarden Dollar und wurde vom Forbes Magazine vor seinem Börsengang, der 2013 stattfand, als das 36. grösste Privatunternehmen in den USA eingestuft. Während das Unternehmen in Texas gegründet wurde, hat es jetzt seinen Hauptsitz in McLean, VA.

Accor

Mit Sitz in Paris, wo die Hotelmarke in den 1960er Jahren ihren Anfang nahm, erwirtschaftet Accor einen Jahresumsatz von über 6 Milliarden US-Dollar und ist die drittgrösste Hotelmarke. Accor besitzt Hotels wie das Sofitel, Novotel, All Seasons, Pullman und Motel 6. Die anderen führenden Hotelmarken tendieren zu Luxusimmobilien. Accor besitzt etwa 3.700 Hotels, die von Economy-Lodges bis hin zu 5-Sterne-Hotels reichen.

Accor bemüht sich aktiv um den Ausbau seines Portfolios und hat kürzlich sein Interesse an einer Minderheitsbeteiligung an Air France-KLM bekundet. Während sich die anderen grossen Hotelketten darauf konzentrieren, ihren guten Ruf für ihren exzellenten Service aufrechtzuerhalten, sieht es so aus, als ob Accor einen innovativen Ansatz verfolgt und den Markt aufrütteln könnte. Dies ist ein Ansatz, den man im Auge behalten sollte.

Best Western Hotels

Best Western verfügt über einen Jahresumsatz von 6 Milliarden Dollar aus fast 4.200 Hotels. Während die Hälfte ihrer Einheiten in Nordamerika angesiedelt ist, konzentriert sich Best Western derzeit auf den Ausbau ihrer Präsenz im Nahen Osten und in Asien. Die Hotelkette begann 1946 und hat ihren Hauptsitz in Phoenix, Arizona.

Die Hotels des Hospitality Giganten tragen alle die Bezeichnung "Best Western", so dass Reisende sich auf die Kategorien "Best Western", "Best Western Plus" und "Best Western Premier" verlassen müssen, um den Ausstattungsgrad der einzelnen Häuser zu bestimmen.

Wyndham

Wyndham mag mit über 8.000 Liegenschaften die grösste Anzahl an Liegenschaften haben, aber ihre Einnahmen und ihre globale Ausdehnung sind kleiner: Wyndham meldet einen Jahresumsatz von 5 Milliarden US-Dollar aus Einheiten, die sich auf 66 Länder verteilen, wobei Wyndham Worldwide die Mehrheit ihrer Immobilien vertritt. Wyndham ist ein neuerer Akteur auf dem Hospitality Markt, da das Unternehmen 1981 in Dallas gegründet wurde. Heute hat die Hotelkette ihren Hauptsitz in New Jersey.

Wyndham konzentriert sich stark auf die Kundenbindung durch Prämien und ist oft dafür bekannt, regelmässige Kunden mit Geschenkkarten, Gratisübernachtungen und sogar Gratisflugtickets zu beschenken.

Starten Sie jetzt den praxisorientierten Ausbildungsweg zu Ihrer Hospitality  Karriere!

Verfasst von

Haben Sie eine Geschichte zu erzählen? Wirken Sie bei EHL Insights mit!

Erfahren Sie mehr
Lesen Sie weiter