2 Min. zum Lesen

5 Fähigkeiten um als Restaurant Manager erfolgreich zu sein

EHL Insights
Verfasst von

Meine Top 5 Fähigkeiten um als Restaurant Manager erfolgreich zu sein:

  • Durch und durch Gastgeber sein

  • Fähigkeit zeigen, den Spagat zwischen Qualität auf dem Teller und finanziellen Schranken zu meistern

  • Ein Auge fürs Detail, Schöne und Moderne haben

  • Kommunikations-Talent sein

  • Professionelle, menschliche und herzliche Führungspersönlichkeit mitbringen

Ich bin Gastgeberin aus Leidenschaft

und arbeite sehr gerne mit Menschen zusammen. Meiner Meinung nach sind eine hohe Auftrittskompetenz, Leadership und Gastgebertum die wichtigsten Fähigkeiten um in meinem Job und in der Gastronomie erfolgreich zu sein.
 

Als junge Hôtelière-Restauratrice HF konnte ich bereits kurz nach meinem Abschluss die erste Führungserfahrung als Teamleiterin sammeln. Dies ermöglichte mir, nach einem Leadership Kurs, den direkten Einstieg in die SV Group. Der Eintritt in die SV Group bezeichne ich als eine meiner besten Entscheidungen in meiner beruflichen Laufbahn. Seit über zwei Jahren führe ich nun als Restaurant Managerin das Restaurant GO in Chur.

Das Restaurant GO ist das Mitarbeiter-Restaurant der Graubündner Kantonalbank und bietet insgesamt 80 Sitzplätze, zudem eine Terrasse und einen gemütlichen Innenhof. Wir haben täglich von Montag bis Freitag für den Mittagsservice für unsere geschätzten Gäste geöffnet.

Starten Sie jetzt Ihre Management-Karriere in der Hotellerie und Gastronomie!

In einem kleinen Team leisten wir täglich Grosses.

In der "Ein-Frau-Küche" bereiten wir täglich 3 verschiedenen Menüs, ein Salatbuffet, Desserts, Suppen und  andere Spezialitäten zu. Alle Speisen werden täglich frisch zubereitet, denn Kochen ist unsere Leidenschaft. Wir achten sehr auf Regionalität und Saisonzeiten und legen grossen Wert klimaschonende Zubereitung und artgerechte Tierhaltung.

Wir bieten zusätzlich ein breites Cateringangebot an. Sei es für einen Apéro, Stehlunch oder einen feierlichen Anlass - eine feine Auswahl an Speisen und Getränken macht jede Veranstaltung einzigartig.

Unser USP sind unsere hausgemachten Capuns und Bündnerspezialitäten. Unsere Gäste schätzen zudem den kollegialen und herzlichen Umgang mit uns sehr.

 

Mein oberstes Ziel ist, dass sich jeder Gast absolut wohl fühlt bei uns, sehr gut und genug gegessen hat und Freude hat wieder zu kommen.

 

Meine grösste Herausforderung als Restaurant Manager

Unsere Branche zaubert mit oft geringem Budget hochwertige Speisen auf den Teller. Das ist nicht immer einfach. Uns liegt aber sehr viel an Saisonalität und Nachhaltigkeit (z.B. nur Schweizer Fleisch, ausser teilweise Wild und Lamm). 

Mein grösster Erfolg als Restaurant Manager

Mein persönlich grösster Erfolg als Restaurant Manager war es, dass mich mein Team von Anfang an als ihre neue Vorgesetzte respektierte und mich sehr herzlich aufnahm. Das hat mir so viel Power gegeben. So konnten wir in meinem ersten Jahr auch wirklich tolle finanzielle Resultate erzielen, zusätzliche Anlässe gewinnen und exzellente Ergebnisse bei internen und externen Überprüfungen (Gästebefragungen, Mitarbeiterbefragungen, Audits, Mystery Checks etc.) erlangen.

Warum würde ich wieder in die Hotellerie/Gastronomie einsteigen?

Es gibt wohl selten eine Ausbildung, mit der man die Gelegenheit hat, in so viele Abteilungen, auch ausserhalb der Gastronomie, Fuss zu fassen. Eine Hotelmanagement Ausbildung führt zu unzähligen Karriere Optionen! Ich selber hatte schon die Gelegenheit in der Marketingabteilung einer Hotelgruppe und eines Chalet-Resorts, in der Hotellerie im Gesundheitswesen und nun auch in der Systemgastronomie mitzuwirken. Dieselbe Vielfältigkeit, welche die Abteilungen bieten, findet man auch in der Vielfältigkeit der Menschen wieder und das ist sehr spannend. Und wenn das noch nicht überzeugt, finde ich den Gedanken immer schön, dass wir unseren Gästen immer eine Freude mit unseren Produkten machen. Sei dies eine Übernachtung in einem schönen, sauberen Zimmer, ein feines Menü oder sonstige Dienstleitungen.

Ich bin ein richtiger Fan der SV Group geworden und sehe mich langfristig in dieser Unternehmung.

Sei dies in der Führung eines der über 300 Betriebe in der Schweiz oder in einer Position am Hauptsitz in Dübendorf – das wird sich in Zukunft noch zeigen.
 
Verfasst von

Haben Sie eine Geschichte zu erzählen? Wirken Sie bei EHL Insights mit!

Erfahren Sie mehr